Private Webseite von Andreas Möller

04.07.2015 - Big Almaty Lake

Anfahrt

Der Big Almaty Lake ist ein Stausee, der sich im Ile-Alatau National Park südlich von Almaty befindet. Die Grenze nach Kirgisien ist gerade einmal 10 km vom Reservoir entfernt. Aus diesem Grund trifft man hier häufig auf Polizisten. Ein weiter Grund für das Polizeiaufgebot ist, dass man sich dem See nicht nähern darf. Dennoch gibt es genügend Aussichtspunkte und Wege auf denen man die wunderbare Berglandschaft sehen kann.

Den Big Almaty Lake kann man ganz einfach mit dem Auto erreichen. Man fährt am "Park des Präsidenten" in Richtung Süden und dann immer geradeaus. Wir haben den Bus genommen, der leider nur sehr unregelmäßig fährt. Es gibt nur zwei Busse die die Linie zum Big Almaty Lake hinauf fahren. So mussten wir recht lange warten. Dafür kostete die Fahrt nur ein paar wenige Cent.

GPS-Position: Big Almaty Lake

Big Almaty Lake

Der Big Alamty Lake befindet sich 2511 Meter über dem Meeresspiegel. Von Almaty aus führt eine lange befestige Straße hinauf in die Berge und zum Reservoir. Auf dem Weg nach oben betritt man den Ile-Alatau Nationalpark. Der Eintritt kostet 400 KZT (2€ - Stand Juli 2015). Weil wir den öffentlichen Bus genommen haben, mussten wir keinen Eintritt bezahlen. Der Bus darf einfach durch die Kontrolle hindurchfahren.

Die Endhaltestelle befindet sich an einer Kreuzung kurz vor Alam-Arasan. Direkt an der Haltestelle gibt es eine natürliche Wasserquelle an der Wanderer ihren Wasservorrat aufstocken können. Von hieraus führt auch eine befestigte Straße in Richtung Süd-Ost direkt zum Big Almaty Lake. Es gibt mehrere Wege, um zum Stausee zu gelangen. Der einfachste ist, mit dem Auto nach oben zu fahren oder ein Taxi zu nehmen. Wir sind die 7 km bis zum See jedoch zu Fuß gelaufen. Der Weg führt immer die Straße entlang, bis man auf eine Pipeline trifft. Entlang dieser Pipeline kann man abkürzen und sich einiges an Weg sparen. Auf dem unteren Foto mit dem Kühen kann man die Pipeline im Hintergrund erkennen.

Die Pipeline führt direkt gerade den Berg hinauf. Anfangs gibt es noch Treppenstufen, die man erklimmen kann. Später hilft ein Stahlseil beim Hinaufklettern der steilen Betonplatten. Anstrengend. Zum Glück fließt durch die Metallröhre eiskaltes Wasser und sorgt somit für eine Abkühlung.

Nachdem man diesen wirklich anstrengenden Aufstieg endlich erklommen hat, geht es weiter bergauf bis man nach einiger Zeit den See erreicht. Die Steigung ist zum Glück nicht ganz so stark wie an der Pipeline.

Endlich erreichten wir den Big Almaty Lake. Links vom See, besser gesagt östlich davon, erhebt sich der Pik Sovetov mit seinen 4317 Metern Höhe. In der Ferne entdeckt man noch einen weiteren schneebedeckten Gipfel, den des Ozernyj. Der Ozernyj ist 4126 Meter hoch und bildet die Grenze zu Kirgisistan.

Wie bereits erwähnt, trifft man hier auf einige Polizisten, die die Leute davon abhalten zu dicht an das Reservoir zu gelangen. Lustigerweise machten es sich alle Besucher an einem grünen Abhang gemütlich. Sie wurden dann wie eine Kuhherde den Berg hinauf gescheucht. Wenn man der befestigten Straße weiter folgt, gelangt man zu einer Kommunikations- und Forschungsstation. Diese haben wir nicht besucht.

Den Weg zurück bis zur Busstation sind wir wieder mit dem "Jedermanns-Taxi" gefahren. Diesmal verlangten unsere Chauffeure jedoch kein Geld. Sehr nett! Die Rückfahrt verzögerte sich jedoch, weil, wie ich es mitbekommen habe, Teile eines Berges gesprengt wurden. Somit wurde die Straße aus Sicherheitsgründen für einige Zeit gesperrt.

Park des Ersten Präsidenten

Als wir wieder in Almaty ankamen, stiegen wir am Park des Ersten Präsidenten aus. Der Park des Ersten Präsidenten ist ein riesiger Park südlich in Almaty und wird von vielen Leuten auch "Dendropark" genannt. Den Eingang verziert ein gewaltiges Monument auf Säulen. Direkt dahinter befindet sich einen riesiger Springbrunnen. Unten gibt es Cafés und Eisläden. Der Park selbst ziemlich groß und reichlich mit Blumen dekoriert. Überall im Park standen Brautpaare und ließen sich an den verschiedensten Orten fotografieren.

Zum Schluss gibt es noch ein paar Impressionen aus dem Park:

Wetter

Es war überwiegend sonnig mit einigen Wolken am Himmel. Die Temperatur in Almaty kletterten auf 37°C. In den Bergen war es etwas kühler.

Unterkunft

Wir haben bei Bekannten in Almaty übernachtet.

GPS-Track und Route